Demenz und Alzheimer: Früherkennung und Tests

Salvador+Dali+soft-self-Portrait with fried bacon
Soft Self Portrait With Fried Bacon – Salvador Dali (1941)

Aufgrund des hohen Interesses fassen wir im Folgenden alle wichtigen Methoden zur Früherkennung von Demenz und Alzheimer zusammen. Denn vor allem bei diesen weit verbreiteten Alterserkrankungen ist eine möglichst frühe Erkennung von besonderer Bedeutung für den Krankheitsverlauf.

Fragebogen

Eine Demenzerkrankung kann sich schon frühzeitig durch verschiedene Anzeichen bemerkbar machen, die durch aufmerksame Beobachtung rechtzeitig erkannt werden können.

  • Sprache und Kommunikation:
    • Hat Mühe, die richtigen Wörter zu finden
    • Kann einem Gespräch nur schwer folgen
    • Auf Fragen erhält man nur weitschweifende Antworten, versteift sich auch auf ein Thema
  • Aufnehmen und Behalten von neuen Informationen:
    • Kann sich nur schwer an Ereignisse und Gespräche erinnern, auch wenn sie nur kurz zurückliegen.
    • Vergisst wichtige Termine
    • Wiederholt sich häufig
    • Findet abgelegte Gegenstände nur schwer wieder und manchmal an untypischen Orten (z.B. Schlüssel im Kühlschrank)
  • Ausführung komplexer Handlungen:
    • Schwierigkeiten zusammengesetzte Handlungen auszuführen, z.B. Lebensmittel einkaufen, kochen,…
    • Einem komplexen Gedanken zu folgen ist nur unter Mühe möglich, und dann auch nur teilweise.
  • Räumliche und zeitliche Orientierung:
    • Findet sich in eigener, vertrauter Umgebung nicht mehr zurecht
    • Probleme, Dinge zeitgerecht zu erledigen
    • Schwierigkeiten, Auto zu fahren
  • Verhaltensauffälligkeiten wie z.B.:
    • Leistungseinbrüche (auch beruflich)
    • Passivität
    • Aggressivität
    • Unbegründete Ängste
    • Antriebshemmung
    • Verlangsamung
    • Unbegründetes Misstrauen
    • In fortgeschrittenen Fällen auch Verwahrlosung
  • Urteilsvermögen und Vernunft
    • Schwierigkeiten, mit neuen Situationen und Fragestellungen umzugehen
    • Mühe bei Lösung von neu auftretenden Problemen.

Sollten Sie mehrere dieser Punkte beobachten, sollten Sie unbedingt einen Facharzt aufsuchen.

MoCA-Test (Montreal Cognitive Assessment)

Dieser Test wurde vom Neurologen Dr. Ziad Nasreddine 1992 erstmals entwickelt und erkennt leichte kognitive Einschränkungen wie bei einer Demenz- oder Alzheimererkrankung in einer frühen Phase weit besser als andere Methoden.

Der Test in deutscher Sprache sieht so aus:

MOCA-Test-German2

Für den MoCA werden etwa 15 Minuten benötigt. Dabei kann man eine Maximalpunktezahl von 30 erreichen. Werte über 26 gelten als normal.

Normalbereich Leichte kognitive Beeinträchtigungen Demenz / Alzheimer
Durchschnitt

27,4

22,1

16,2

Der Test ist frei verfügbar und wurde in viele Sprachen übersetzt (http://www.mocatest.org). Eine Anleitung zur richtigen Durchführung wie auch den Test findet man auf der Website.

Mini-Mental-Status Test

Der Mini Mental Status Test (MMST-Score) wurde von Folstein et.al. 1975 entwickelt. Der Test dauert circa 10 Minuten und es können dabei insgesamt 30 Punkte erreicht werden. Die erreichte Punktezahl kann als Orientierungshilfe für die Zuordnung zu den einzelnen Stadien dienen. Der Normalbereich liegt ungefähr zwischen 27 und 30 Punkten.

Mini Mental Status Test herunterladen!

Demenz Stadien
Die drei Stadien der Demenz mit ihren Charakteristika und dem entsprechenden Ergebnis beim Mini-Mental-Status-Test (MMST)

Uhren Test

In Kombination mit dem Mini-Mental-Status-Test wird häufig der Uhren-Zeichen-Test nach Shulman (1993) angewandt. Dabei geht es darum, das Ziffernblatt einer Uhr und eine bestimmte Zeigerstellung zu zeichnen.

Dieser Test dauert wenige Minuten hat für den Facharzt eine hohe Aussagekraft, wenn es um Abklärung eines Demenzverdachtes geht. Die Ergebnisse bei leichten Demenzerkrankungen sind allerdings – wie beim MMST – relativ ungenau. Die Bewertung erfolgt von 1 bis 6 Punkten. Ab 3 Punkten deutet das Ergebnis auf eine bestehende Demenz hin.

Uhrentest

In der Praxis werden verschiedene Varianten des Uhrentests angewandt, teilweise auch kombiniert mit einem Wort-Erinnerungstest (Drei-Wörter-Uhren-Test)

Auch wenn diese Tests einfach zu Hause durchgeführt werden können, ersetzen sie keinesfalls die professionelle Untersuchung durch den Psychiater oder Neurologen!

Die, aus unserer Erfahrung, wichtigsten Tipps zu Demenz und Alzheimer erfahren Sie in 6 Tipps zu Demenz und Alzheimer

Das Team von H24 berät Sie natürlich auch gerne und kostenlos: office@h24.co.at

Oder rufen Sie uns einfach an: 03452 75430

Folgen Sie uns auch auf facebook

H24_Logo_Klein


2 Gedanken zu “Demenz und Alzheimer: Früherkennung und Tests

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s