Symposium 24 Stunden Betreuung Wien 16.04.2018

Wieder einmal haben Helena und Sabrina die eigentlichen Probleme erkannt. Vor allem ist es ein bisschen einseitig, wenn die großen Organisationen wie Caritas, Rotes Kreuz, Hilfswerk und Volkshilfe immer der Regierung einflüstern.

Wussten Sie, dass diese Organisationen die 24-Stunden-Betreuung ganz gleich wie viele anderen Agenturen organisieren? Meist kennen sie die Betreuerinnen die zu ihren Klienten geschickt werden und hauptsächlich aus der Slowakei oder Rumänien kommen, nicht einmal.

Darüber hinaus brauchen diese Organisationen auch keine Umsatzsteuer zu zahlen. Damit wird was der Wettbewerb natürlich vollkommen verzerrt und benachteiligt gleichzeitig alle Personen, die eine 24-Stunden-Betreuung benötigen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s